Fakultät für
Studium Generale
und Interdisziplinäre
Studien

Vertiefungsrichtung Wirtschaftspsychologie

Internationales Projektmanagement und Wirtschaftspsychologie

Warum Wirtschaftspsychologie?

  • Die Projektziele wurden nicht erreicht, die Kosten sind zu hoch, wir liegen im Zeitplan zurück, die Kommunikation mit einigen Stakeholdern läuft nicht glatt...
  • Nach erheblichen Investitionen in das neue Datenmanagementsystem wollen sich die erwarteten Arbeitserleichterungen nicht einstellen, obwohl gute Schulungen im Betrieb durchgeführt wurden...
  • Das neu entwickelte Produkt floppt am Markt, obwohl unsere Vertriebskolleginnen und -kollegen konsultiert wurden und das Produkt technisch einwandfrei ist...
  • Trotz gutem Employer Branding gelingt es uns nicht, in Bewerbungs- und Onboardingsprozessen dauerhaft gute Fach- und Führungskräfte zu gewinnen...

Human Factors

Zukunftschancen

Piktogramm Abschluss
(Grafik: Hochschule München)
  • Personalrecruiting, Personalauswahl, Assessment
  • Personalmanagement
  • Personalentwicklung
  • Markt- und Konsumentenforschung
  • Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle in der Entwicklung neuer Technologieprodukte (Usability)
  • Professionelle Begleitung von Change Management Prozessen und Organisationsentwicklungsprojekten in Unternehmen
  • Coaching
  • Unternehmensberatung

Aufbau des IPM-Studiums mit Vertiefungsrichtung Wirtschaftspsychologie

Detallierte Modulbeschreibungen finden Sie im IPM Modulhandbuch, die Anordnung der Module im Modulplan IPM mit Vertiefungsrichtung Wirtschaftspsychologie. Das Studium kann durch die Anrechnung von Praxiserfahrung/Berufstätigkeit auf 9 Semester verkürzt werden.

Studienfachberatung

Portrait von Prof. Dr. Simone Kaminski

Prof. Dr. Simone Kaminski Raum: T 5.007

T +49 89 1265-4332
F +49 89 1265-4302

E-Mail
Profil

Der Studiengang ist akkreditiert!

Siegel des Akkreditierungsrats