Schwarzes Brett

Aktuelle Änderungen
im Vorlesungsplan sowie aktuelle Ankündigungen der Fakultät

weiter

Sommersemester 2020

Vorlesungs- und Prüfungspläne von
AW, Internat. Projektmanagement (B.A.) Interkult. Kommunikation (M.A.)

weiter

Sprachen

Alle Informationen
zu Sprachen und Kulturstudien

weiter

European Studies als AW-Fach

ES-Zertifikat (gebührenfrei)

Ca. 70 Prozent aller Gesetzesbeschlüsse in Deutschland sind inzwischen Folgen der europäischen Rechtssetzung. Junge Menschen wachsen in einem offenen europäischen Binnen- und Hochschulraum auf und nutzen die entsprechenden Mobilitätsmöglichkeiten. Unternehmen richten sich europäisch aus und brauchen zunehmend das Know-how von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Beantragung und Bewilligung von Forschungsmitteln durch die EU. Vor dem Hintergrund fortschreitender Globalisierung und Regionalisierung verschiebt sich der Horizont für berufliches und für alltägliches Handeln immer mehr von der nationalen auf die europäische Ebene, so dass eine anwendungsorientierte "Europa-Kompetenz" inzwischen einen wichtigen Stellenwert für Tätigkeiten in Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen eingenommen hat.


Auf diese Entwicklungen hat die Fakultät reagiert und bietet die gebührenfreie Zusatzqualifikation European Studies (ES) an. Ziel der Veranstaltungen des Programms European Studies (ES) ist die Vermittlung einer grundlegenden Europa-Kompetenz, und zwar durch

  • konzeptionell bestimmtes und anwendungsrelevantes Wissen über historisch-politische, wirtschaftlich-rechtliche und gesellschaftlich-kulturelle Aspekte der europäischen Integration;
  • Befähigung zur Teilnahme an handlungsrelevanten Prozessen im weiteren Rahmen der EU;
  • Einüben konkreter kommunikativ-kooperativer Fertigkeiten, die für eine EU-relevante Tätigkeit von Bedeutung sind.


Die Zusatzqualifikation ES kann von Studierenden aller Fakultäten der Hochschule für angewandte Wissenschaften München ab dem 1. Semester erworben werden. Sie wird durch den erfolgreichen Besuch von 2 Modulen mit mind. 5 Lehrveranstaltungen erlangt. Nach Abschluss der 5 Lehrveranstaltungen kann das Zertifikat bei Frau Walter (Kontakt s.u.) beantragt werden. Das Zertifikat wird zugesandt.


Das European Studies-Programm auf einen Blick:


Basislehrveranstaltungen
Die Europäische Union (I): Entwicklung, Aktueller Stand, Zukunft - mit Schwerpunkt Außen- und Sicherheitspolitik, Europas Rolle in der Welt (2-std.)
Die Europäische Union (II): Entwicklung, Aktueller Stand, Zukunft - mit Schwerpunkt Europarecht, Europäisches Wirtschafts- und Sozialmodell (2-std.)


Profilbereiche:


  1. Historisch-politische Aspekte der europäischen Integration
  2. Wirtschaftliche und rechtliche Aspekte der europäischen Integration
  3. Kulturelle und interkulturelle Aspekte (einschl. interkulturelle Landesstudien)
  4. Fremdsprachliche Kommunikation


Exkursion zu EU-Institutionen (z. B. Frankfurt/Straßburg/Brüssel/Luxemburg)


Fächerwahl:


Bei der individuellen Zusammenstellung des Programms ist zu beachten:


Modul I besteht aus der verpflichtenden Teilnahme an einer der beiden angebotenen Basislehrveranstaltungen: Die Europäische Union, Entwicklung, Aktueller Stand, Zukunft (I oder II) sowie einer weiteren Lehrveranstaltung aus einem der oben genannten Profilbereichen. In Modul I können auch beide Basislehrveranstaltungen gewählt werden.


In Modul 2 müssen Sie mind. drei weitere Lehrveranstaltungen aus den o.g. Profilbereichen 1 bis 4 (die Schwerpunktsetzung ist Ihnen überlassen) belegen.


Darüber hinaus kann in jedem Modul eine, den Profilbereichen zugeordnete Lehrveranstaltung durch eine erfolgreich abgeschlossene, mind. der Stufe II zugehörige, UNIcert®-Lehrveranstaltung eingebracht werden. Ebenfalls können Sie sich die erfolgreiche Teilnahme an der Frankfurt-Brüssel-Luxemburg-Straßburg-Exkursion anrechnen lassen.


Die Zusatzqualifikation wird erworben, wenn die Teilnehmerin/ der Teilnehmer beide Module nebst den zugehörigen Lehrveranstaltungen erfolgreich absolviert und in den geforderten Prüfungen jeweils mind. die Endnote "ausreichend" oder besser erzielt hat.


Anmeldung:


Die in Frage kommenden Fächer sind im Veranstaltungskatalog mit „ES“ (European Studies) gekennzeichnet. Nur sie zählen für das Zertifikat.
Anmeldung als AW-Pflichtfach oder Freiwilliges AW-Fach möglich.


Leistungsnachweise:


Vorlesungen: Klausur (60 Minuten) am Ende des Semesters.
Seminare: Referat (Präsentation) und schriftliche Seminararbeit; dabei regelmäßige Anwesenheitspflicht. Nicht bestandene Prüfungen können wiederholt werden.


Vorlesungsbeginn: Montag, 20. April 2020, 8.15 Uhr.


Die Veranstaltungen finden - wenn nicht anders angegeben - wöchentlich statt.


Hinweis: Die Veranstaltungen können auch ohne Erwerb des Zertifikats belegt werden.


Ansprechpartner:



Prof. Dr. Stefan Rappenglück , Tel. 089 1265-4333
Abwicklung: , Tel. 089 1265-4307


ES-Programm im Sommersemester 2020

ES-LehrveranstaltungDozent/in
TagZeitRaum
Basislehrveranstaltungen
Die Europäische Union (I). Entwicklung, aktueller Stand, Zukunft - Schwerpunkt Außen- und Sicherheitspolitik, Europas Rolle in der Welt (ES)Rappenglückwird wieder im
WiSe 2020/21 angeboten
030Die Europäische Union (II). Entwicklung, aktueller Stand, Zukunft - Schwerpunkt Europarecht, Europäisches Wirtschafts- und Sozialmodell (ES)JörgerDI10.00-11.30 T 1.017
Profilbereiche
Profilbereich Historisch-politische Aspekte
016Russland und Europa (ES/IKK)BarthMO15.15-16.45T 1.020
017China - die neue Weltmacht (ES/IKK)BarthMI11.45-13.15T 1.015
018Europa und der Nahe Osten (ES)BarthMI13.30-15.15T 1.015
029Wohin treibt der Westbalkan: Moskau, Washington oder Brüssel? (ES)JörgerDI8.15-9.45T 1.017
031Europa und Asien: Interessen, Verflechtungen und Herausforderungen (ES/IKK)JörgerDI11.45-13.15T 1.017
096Der Islam und Europa. Religion und aktuelle Ereignisse (IKK/ES)KurzDO13.30-15.00T 2.016
032Politiksimulation: Die Zukunft der Europäischen Integration (ES) Termine: 8.5./9.5./15.5./16.5. LohmannnFR
SA
14.00-18.00 9.00-18.00T 1.023
033Die Rolle Deutschlands in Europa (1870/71-1989/90) (ES)
Termine: 21.4./5.5./19.5./2.6./16.6/30.6./14.7.
Neri-UltschDI13.30-16.45T 1.015
034Deutschland und Frankreich: Von der Gegnerschaft zur Freundschaft (1870 - heute) (ES)
Termine: 28.4./12.5./26.5./9.6./23.6./7.7./14.7.
Neri-UltschDI13.30-16.45T 1.015
036Migration in Deutschland und in der EU (ES/IKK)RappenglückMO10.00-11.30T 1.015
037Antisemitismus, Populismus und Rechtsextremismus in Deutschland und in der EU (ES)RappenglückDI15.15-16.45 T 2.013
038Europäische Union nachhaltig: Die Zukunft der Energie- und Klimapolitik der EU (ES/NAC)
Termine: 23.4/14.5/28.5/18.6/2.7./9.7/16.7.
RappenglückDO13.30-16.45T 1.023
Profilbereich Wirtschaftliche und rechtliche Aspekte*
027Europäische Sozialpolitik im Spannungsfeld zwischen Marktlogik und transnationaler Solidaritätserwartung (ES)
Termine: 15.5./16.5./22.5./23.5./5.6./6.6.
HartenbergerFR
SA
17.30-20.15 10.00-17.00T 2.018
041Europäischer Binnenmarkt und Wettbewerb: Chancen und Herausforderungen im Bereich der Vergabe öffentlicher Aufträge (ES) Termine: 5.6./6.6./12.6./13.6.Schmitt B.
FR
SA
9.00-16.00 10.00-15.00T 1.015
042Die transatlantischen Beziehungen zwischen der EU und den USA (ES) Termine: 19.6./20.6./26.6./27.6.Schmitt B.
Young
FR
SA
9.00-16.00 10.00-15.00T 1.015
Profilbereich Kulturelle und interkulturelle Aspekte (einschließlich interkulturelle Länderstudien)
023Europa 2030 – Was sich Dichter von Europa wünschen (ES)
Termine: 21.4./28.4./5.5./12.5./19.5./9.6./23.6.
GohlkeDI17.00-20.15T 1.015
097Südeuropa heute: Spanien und Italien - Kultur, Wirtschaft und Politik (IKK/ES)Mattedi/Prieto PeralDO11.45-13.15T 1.023
Fremdsprachliche Kommunikation
Exkursion zu EU-Institutionen
Deutschlands Rolle in der EU - Exkursion nach Berlin (ES) Verpflichtendes Vorbereitungstreffen am: Di., 7.4., 17-18.30h
Termin: 4.5.-8.5.
Rappenglückentfällt

Fremdsprachliche Kommunikation
* In jedem Modul kann eine den Profilbereichen zugeordnete Lehrveranstaltung durch eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens der Stufe II zugehörige, UNIcert® - Lehrveranstaltung ersetzt werden.


Studierende, die vor dem Wintersemester 2011/ 2012 mit dem Studium angefangen haben und die Zusatzqualifikation erwerben wollen, wenden sich wegen der Anrechenbarkeit ihrer Leistungsnachweise bitte an , Tel. 089 1265-4333


Studium Generale


Sie erreichen uns per Mail (siehe Link über Sekretariat Kontakt). In Ausnahmefällen: Sekretariat Tel. 089 1265-4301, Mo 9-13.00, Di, Do 11-13.00 Uhr

Interkulturelle Kommunikation & Kooperation

Masterstudiengang: Kontakt + Öffnungszeiten
Telefon 089 1265-4307
Mo. bis Fr.: 09.00 bis 16.00 Uhr
T 3.006, Dachauer Straße 100a